Reichersdorf

Mühlenart: Wassermühle

Wasserlauf: Heinersdorfer Bach

Eigenname: Holzmühle

Mahlgänge: 1813: 1 Mahlgang

Standort: nähe Fridola, ungefähr Höhe zweite Bahnbrücke vor Bad Lausick, aus Geithain kommend

Koordinaten: Dezimal:

GMS:



1899: Einbau einer Knochenmühle (1 Stampfwerk und 2 Mahlgänge)

1910: Oberschlächtiges Wasserrad von 4,0 m Durchmesser und 0,80 m Breite, 6 PS.

1925: Einbau einer Francisturbine anstelle des Wasserrades.



zuvor: Hans Steinmüller Eigentumsmüller

zuvor: Martin Frenzel Eigentumsmüller

16.04.1638: Georg Junghans Eigentumsmüller, auch

Amtsmüller in Rochlitz

Michael Werner Holzmüller

11.04.1677: Christian Werner, + 1729 Holzmüller

21.09.1724: Gottfried Werner, + 1744 Holzmüller

1745: Christoph Rädel Pachtmüller

1758: Johann Christian Petzsch/Pötzsch Eigentumsmüller, Holzmüller

1779: Johann Christian Petzsch Pachtmüller

1796: Johann Gottlob Herfurth Mühlenbesitzer

1813: Friedrich Katzsch

1817: Johann Gotthelf Böttcher Eigentumsmüller, +1851

1830: Karl Friedrich Martin Eigentumsmüller

1863: Franz Julius Richter Pachtmüller

1867: Johann Karl Bernhard Werner Mühlenbesitzer

1870: Ernst Hermann Doberenz Mühlenbesitzer

1899: Hermann Scheunert Mühlenbesitzer in Reichersdorf

und Kaufmann in Bad Lausick

1926: Richard Doberenz Mühlenbesitzer

1935: Alfred Doberenz Mühlenbesitzer