Großstolpen

Mühlenart: Wassermühle

Wasserlauf: Schnauder

Eigenname:

Mahlgänge: 3 Mahlgänge (1813)

Standort:

Koordinaten: Dezimal:

GMS:


1813: Das Wasser zum Betrieb muß gesammelt werden und hat gewöhnlicherweise nur Wasser zum Betrieb eines Mahlganges. Die anderen beiden Gänge sind nur bei großen Wasser zu gebrauchen.


1877-1878: Neubau der Mühle mit Pappdach anstelle der alten Mühle. Anstelle der bisherigen drei vertikalen Wasserräder soll eine Francisturbine eingebaut werden.




1578: Urban Günther Müller

1596: Andreas Bachmann Müller

1597: Meister Jörge Müller

vor 1619: Michael Gentzsch

1619: Peter Zäh Müller

1622: Hans Zeeh Pachtmüller

1651: George Zeißler Pachtmüller

1669: Thomas Gerlach/Gerlat/Gerlert Müller

1688: Christian Veit Müller

1709: Lorenz Kürbitz Müller

1740: Johann Christian Zangenberg Eigentumsmüller

1778: Friedrich David Zangenberg Eigentumsmüller

1810: Carl Friedrich Schmidt Pachtmüller, 1812

Eigentumsmüller

1877: Dr. jur. Oswald Denneberg Mühlenbesitzer

1897: Ernst Kurt Krieg Mühlengutsbesitzer

1913: Romanos Walter Alfons Trummer Müller

1946: Kurt Ernst Krieg Mühlenbesitzer