Deutzen

Wassermühle

Wasserlauf: Pleiße

2 Mahlgänge


1681: etliche Jahre wüst und öde gelegen

1899: Unterschlächtiges Wasserrad von 5,10 m Durchmesser und 1,15 m Breite. Dieses ist defekt und soll durch eine Turbine ersetzt werden.

1933: Einbau einer Francisturbine als Ersatz der vorigen Girardturbine



1556: Bendix Haußmann

1576: Merten Hausmann

1597: Bartholomae Heyer

1609: Lenohart Geißler

1623: David Geißler

1627: Jacob Rost

1630: Greger Badstube

1634: Michael Härting

1681: Veit Herrmann auch Müller in Hartmannsdorf

1695: Hans Herrmann

1699: Veit Herrmann

1709: Abraham Schulze

vor 1721: Hans Schulze

1721: Gottfried Schulze

1730: Tobias Herrmann

1763: Gottlob Dietzmann

1773: Johann Gottfried Beer

1776: Hans Joachim Diesing

1783: Christian Gottlob Schirmer

1788: Johann Christian Kretzschmar

1796: Christian Friedrich Beyer Eigentumsmüller

1814: Gottfried Schirmer Erb- und Eigentumsmüller

1855: William Ewald Kertzscher Erb- und Eigentumsmüller

1868: Johann Friedrich Herrmann Melzer Erb- und Eigentumsmüller

1872: Bernhard Meister Mühlengutsbesitzer

1888: Otto Porstmann Mühlengutsbesitzer

1899: Ernst Hermann Paul Keusch Mühlenbesitzer

1899: Amanda Margaretha Keusch Mühlenbesitzerin

1914: Niederlausitzer Kohlenwerke Kraft II Mühlenbesitzer